Symbolische Aussagekraft – wenn Bilder uns beeinflussen

Wie viele lesen Beiträge zum Thema Gesundheit und Abnehmen und merken garnicht in wie weit das jeweilige Beitragsbild sie unbewusst beeinflusst. Viele Beispiele zeigen, dass Beiträge über das “zu dick sein” Bilder zeigen, die nicht passend gewählt sind und uns somit negativen Einfluss auf uns nehmen.

Im September 2014 bin ich über Facebook auf einen Artikel aufmerksam geworden und das lag eigentlich einzig und allein an der Ironie seiner Überschrift. Ich sah mir den Artikel an, es ging darum wie man den Schlaf als Workout nutzt. In einem Unterpunkt ging es darum, dass Schlafstörungen „dick“ machen können. Allein schon das Wort „dick“ hat mich wahnsinnig gestört, denn mal ernsthaft, wie kann man junge Frauen mehr verrückt machen, als durch solch geflügelte Worte. Am Schluss setzt manch einer noch Schlaftabletten ein, nur um die Schlafstörungen zu umgehen. Das mag übertrieben klingen, aber ganz ehrlich… ich glaube nicht, dass es so übertrieben ist.

Aber um zurück zum Thema zu kommen, ich sah mir das Beitragsbild an und als wäre das Wort „dick“ nicht schon genug gewesen, sehe ich auf dem Bild den Oberkörper einer schlanken Frau, die ihre – und ich übertreibe nicht – letzten überschüssigen Hautfetzen zusammenquätscht, um zu symbolisieren, sie habe zu viel. Oder wenn man es ganz wortwörtlich nimmt, sie sei zu „dick“. Ich habe dann einen Kommentar via Facebook dazu abgegeben, in dem ich klar meine Meinung dazu äußerte.

Ich werde den Artikel nicht zitieren, habe mir aber ein vergleichbares Bild herausgesucht, bei welchem man sich nun einfach vorstellt, das Thema dazu wäre Zu viele Kilos:

belly-2354_640

In großen Verlagen sitzen in den einzelnen Abteilungen Mitarbeiter, die nur für die Bild-Datenbanken zuständig sind. Und das kommt dabei raus? Und das ist wie wir wissen kein Einzelfall. Gerade beim Thema Gesundheit und Abnehmen gilt in der heutigen Zeit oberste Sorgfalt bei der Auswahl der Beitragsbilder einzuhalten. Nicht umsonst gibt es zahlreiche Seminare, auch für uns Blogger, in denen geprädigt wird wie wichtig es ist bei der Auswahl der Bilder auf den Inhalt des Textes zu achten. Ein Bild sollte das wiederspiegeln, was zentrales Thema des Textes ist und umgekehrt. Denn vor allem im Internet haben Bilder eine unglaublich große und emotionale Aussagekraft.

Leider wurde, wie ich feststellen musste, trotz Einsicht bezüglich meines Kommentars, das Bild bis heute nicht geändert.

Mehr Sensibiliserung für Bilder zum Thema Abnehmen

Niemand sollte sich davon beeinflussen lassen. Das Internet ist voll davon und ich lese genug Kommentare von anderen Usern zu anderen Bild-Beiträgen, die den gleichen Gedanken haben wie ich. Ich habe leider keine Antwort darauf, weshalb das Thema Abenehmen mit solch einer Nicht-Sorgfalt und Nicht-Sensibilität behandelt wird. Ich würde es vielleicht wieder auf die Konsumgesellschaft schieben, aber es ist ja immer das Gleiche. Verstärkte Sensibilierung bezüglich Bild und Text-Auswirkungen auf die Psyche wäre mal ein Thema. Oder aber auch interne Schulungen für Mitarbeiter der Bild-Redaktionen wäre ein Versuch wert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s